Paul Weber & Frère

FreilichtSession - Nachholtermin für den 07.06.2019

 
Paul Weber
Paul wurde 1994 in Köln geboren wo er heute noch lebt. Schon früh kam er mit Musik und Instrumenten in Berührung. Neben klassischem Gesangunterricht lernte Paul Gitarre, Klavier und Cello spielen.
Im Laufe der vergangenen Monate hat er daneben intensiv an neuen Songs gearbeitet und geschrieben. Mit „Sag mir was du brauchst“ erschien 2018 nun die erste deutschsprachige Single aus der Feder von Paul Weber. Gemeinsam mit Produzent Wolfgang Stach (Guano Apes, Such a Surge, BAP, Jupiter Jones, Akua Naru, Nico Suave) in den Maarwegstudios in Köln aufgenommen, ist „Sag mir was du brauchst“ weniger Folk-Rock, dafür mehr Indie-Pop, tanzbar, und trotzdem fernab vom Mainstream. Unmittelbar, eigen und authentisch setzt die neue Single von Paul Weber auf Inhalt, textlich und musikalisch. Seit Ende September 2018 ist der Kölner wieder unterwegs, um die neuen Songs auch live zu erproben.
FRÈRE
Die Geschichte des 25 Jahre alten Bochumers Frère beginnt in den Outlands des Ruhrgebiets unter der Obhut seiner Post-68er-Eltern. Zwischen U-Bahn Stationen und schalem Bier beginnt Alexander Körner, wie Frère mit bürgerlichem Namen heißt, seinen Alltag musikalisch niederzuschreiben. Die Tristesse seiner Umwelt weiß der Musiker dabei gekonnt für sich zu nutzen: anstatt nach Depression und bedauerlichem Alltag klingen die lautgemalten Worte von Frère nach Gelassenheit und unaufgeregter Vertrautheit.
Heute, drei Jahre und 150 Konzert- sowie Festivalauftritte später, ist das einstige Songwriter-Projekt zu einer elektronischen Post-Folk-Symbiose in Form einer vierköpfigen Band gewachsen. Im September 2018 veröffentlichten Frère ihr Debütalbum „Void“. Darauf finden sich acht funkelnde Schmuckstücke, die mit jedem Hören neue Verzierungen preisgeben. Im Biergarten der Freilichtbühne Wattenscheid wird Frère seine Songs solo zum Besten geben.

Infos

  • 16.08.2019
    20:00 Uhr
  • Konzert
  • Eintritt frei!