FOOTPRINT PROJECT meets Niña Dioz

Odyssee 2019 - Musik der Metropolen

Wenn Afrobeat, Jazz, Funk und Breakbeats zu einem Groove verschmelzen und die Rhythmen, Tonarten und Tempi in Windeseile wechseln, entsteht der aufgeladene Sound von FOOTPRINT PROJECT. Das unverwechselbare Amalgam aus hochenergetischer Tanzmusik baut sein Fundament auf Beatbox, Drums, Bass, Keys und Gitarren, unterstützt durch Brasslines und den souligen Gesang der Frontfrau Rokhaya. Niña Dioz lebte als homosexuelle Rapperin in der von Machismen dominierten Gesellschaft und Musikszene Mexikos nicht ungefährlich. Doch mit ihren urbanen Beats und Trap-Elementen und ihren scharfzüngigen Texten eroberte sich Niña bald einen Platz über den Underground hinaus und arbeitet inzwischen erfolgreich in L.A.! Gemeinsam mit FOOTPRINT PROJECT wird sie im Probenraum neue Sounds probieren und auf den Odyssee-Bühnen erstmals in die Welt bringen.

Odyssee: Musik der Metropolen – ambitioniert, engagiert, erdig – urbane Musik für alle Sinne

Global Pop, unverwechselbare Beats, ambitionierte Bands: auch im 21. Jahr der erfolgreichen Festivalgeschichte tourt die Odyssee zwölf Mal durchs Ruhrgebiet und sorgt mit ihren Open Air-Konzerten für unverwechselbaren Sommer-Sound. Zum besonderen Highlight dieses Sommers wird das ambitionierte Odyssee-Projekt: Die energiegeladene Berliner Band FOOTPRINT PROJECT wird erstmalig gemeinsam mit Niña Dioz, der ersten offen lesbischen Rapperin Mexikos auf der Bühne stehen! Vorher treffen die Einzelkämpferin mit der sanften Musik und den scharfen Texten und die Berliner Powerband in einem Kölner Probenraum zusammen, um den ungehemmten Crossover von HipHop, Afrobeat, Jazz und Funk zu einem rasanten neuen Sound zu mixen.

Als kraftvolle Frontfrau mit Kampfgeist begeistert auch Morgane Ji. Die erstaunliche kreolische Sängerin erzeugt mit unverwechselbarer Stimmtechnik absolute Sogwirkung, unterstützt von technoiden wie hypnotischen Beats ihrer dreiköpfigen Band. Rosa Neon, der Newcomer aus Brasilien, punktet ebenfalls mit zwei starken Sängerinnen. Genussvoll und intensiv feiert das Quintett jeden Auftritt; sinnlich-lässiger Latino-Sound mit psychedelischen Sprenkeln euphorisiert bisher jedes Publikum.

Wie immer ist WDR Cosmo Garant für das ambitionierte und absolut tanzbare Programm. Das bewährte Veranstalter-Team von Ringlokschuppen Ruhr in Mülheim, Bahnhof Langendreer in Bochum, Pelmke in Hagen und dem Institut für Kulturarbeit in Recklinghausen sorgt für Support und Erfrischungen bei freiem Eintritt.

© Fotos: Footprint Project, Sofimak

Infos

  • 20.07.2019
    19:00 Uhr
  • Konzert
  • Eintritt frei!