Adriano BaTolba Orchestra

13 Renegades Tour

Adriano BaTolba Orchestra … 13 Renegades Tour Adriano BaTolba, seines Zeichens Rockabilly Guitarslinger, Mitbegründer von Dick Brave & The Backbeats, veröffentlicht im letzten Jahr mit seiner 13 köpfigen Big Band ein vom Rockabilly, Swing, Jazz & Jive, aber auch dem Roadmovie-Genre inspiriertes Album auf ToBaGo Records: „13 Renegades“.

Mit diesem Longplayer legt das Adriano BaTolba Orchestra seine definitive Visitenkarte vor. Auftakt des aufregenden Roadtrips, ist sogleich ein Hot Rod Rennen auf dem Highway mit „Ride It Like You Stole It“. Weitere Zwischenstopps leistet sich das Ensemble im French Quarter von New Orleans beim Mardi Gras („Right Time For Love“) oder auch in den Ballsälen des New Yorks der 30er und 40er Jahren in der Ära des exaltierten Tanzstils Lindy Hop („Jean Jean Jeannie“) . Keinerlei stilistische Grenzen setzt sich das Adriano BaTolba Orchestra bei seinen stets geschmackssicher gewählten Coverversionen: Adaptiert es doch Pigeon Johns HipHop-Track „The Bomb“ ebenso wie einen Traditional aus der Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs („Cotton Eyed Joe“), Jazz-Standard „Harlem Nocturne“, R&B-Hymne „Fever“ sowie Bluesklassiker „Shame, Shame, Shame“.

Hochkarätig besetzt empfiehlt sich das 13-köpfige Adriano BaTolba Orchestra ebenso live: Sowohl Schlagzeuger Martell Beigang als auch Bassist Falko Burkert arbeiteten mit BaTolba schon bei Dick Brave & The Backbeats zusammen. Nicht weniger prominent ist auch die Brass Section mit u.a. Saxofonist Marc Leymann und Lead-Trompeter Olaf Krüger,deren
messerscharfe Bläsersätze schon bei Künstlern wie Götz Alsmann,  Anastacia, Shirley Bassey, Fritz Brause, Michael Bublé, Joe Cocker, Falco, David Garrett, Maxx Herre, Xavier Naidoo, Stefan Raab, Lionel Richie, Seal, Helge Schneider und Dionne Warwick zu hören waren.

 

© Charlie Spieker Photgraphie

Infos