Iva Nova

Odyssee: Musik der Metropolen 2022

Mit packender Frauenpower aus Sankt Petersburg startet die zweite Runde der Odyssee Tour de Ruhr. Slawische Seele trifft auf futuristischen Avantgarde-Punk: Die vier experimentierfreudigen Musikerinnen von Iva Nova holen sich ihre Inspiration in der slawischen Folklore; die extravagante Musik der Band hat aber auch einen absolut eigenen, wilden Touch. Ihr musikalischer Ausdruck ist mächtig energiegeladen und temperamentvoll, verspielt und humorvoll, weiblich und stolz. Wenn die Akkordeonspielerin ihr Instrument anstimmt, träumt man von russischen Weiten. Aber wenn acht Takte später der Synthesizer anhebt, ist das subversive Lebensgefühl der Stadt präsent. Iva Nova, 2002 in Sankt Petersburg gegründet, brachte 2004 ihr erstes Album heraus und startete damit sofort eine beispielhafte Livekarriere im In- und Ausland. Seit dem touren die vier sympathischen Musikerinnen jedes Jahr durch etliche Clubs und Festivals in der ganzen Welt mit ihrer unverwechselbaren und packenden Manier. Sie bedienen sich bei den musikalischen Traditionen ihrer Heimat, bewegen sich aber zugleich kreativ in alle erdenklichen Stilrichtungen, sodass bei ihren Liveshows zwischen gefühlvollen Songs und kraftvollem Punkrock alles möglich ist – das ist pure musikalische Anarchie und Eigenständigkeit!

Mit der Einladung von Iva Nova, der extravaganten Frauen-Band aus St. Petersburg wendet sich die Odyssee bewusst gegen den Kultur-Boykott und für das Weiterführen des Dialogs mit russischen Künstler:innen. Das erfolgreiche Musikerinnen-Quartett ist auf internationalen Bühnen seit fast 20 Jahren unterwegs und verbindet erfolgreich slawische Seele mit futuristischem Avantgarde-Punk zu einem energiegeladenen, absolut eigenen Sound.

Odyssee: Musik der Metropolen
+++ safe, umsonst und draußen +++
Zum 24. Mal liefert das erfolgreiche Festival ODYSSEE globale Sounds, hypnotisierende Rhythmen und raffinierte Fusionen aus aller Welt. Auch wenn die Planungen – wie derzeit fast alles – vom Kriegsgeschehen überschattet werden, haben die Vorbereitungen für den Festival-Monat Juli Fahrt aufgenommen. Jetzt erst recht die Vielfalt der Kulturen feiern, Gemeinsamkeiten suchen, Gemeinschaft erleben – das haben sich die Veranstalter diesmal ganz besonders auf die Fahnen geschrieben und zudem ein besonderes Augenmerk auf viel musikalische Frauen-Power gelegt!

Wie immer ist das Veranstalter-Team von Ringlokschuppen Ruhr in Mülheim, Bahnhof Langendreer in Bochum, Pelmke in Hagen und dem Institut für Kulturarbeit in Recklinghausen Garant für ein überraschendes und ambitioniertes Programm. In bewährter Kooperation mit WDR COSMO sorgen sie auch in diesem Jahr für fulminante Bühnenshows – wie immer bei freiem Eintritt! Das Festival wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, dem Regionalen Kulturprogramm NRW, dem NRW KULTURsekretariat (Wuppertal), dem Kulturbüro Bochum und der Sparkasse Vest Recklinghausen.

Infos

  • 23.07.2022
    19:30 Uhr
  • Concert
  • Free Entrance!